Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Youtube
Odysee
Plus+Abo
MELDEN

Das Rätsel der verschwundenen Jahrhunderte - Prof. Dieter B. Herrmann

| 03.12.2021

Einer These von Heribert Illig zufolge sollen nun in unserem Kalender rund 300 Jahre enthalten sein, die in Wirklichkeit niemals stattgefunden haben. Die Ursache für diese „Phantomzeit“ liegt nach Meinung von Illig in einem kardinalen Fehler bei der Einführung des Gregorianischen Kalenders. Der Vortrag behandelt das Für und Wider dieser Hypothese und kommt anhand astronomischer Analysen zu dem Schluss, dass die Altmeister der Chronologie trotz mancher Fehler im einzelnen den Gang der Zeiten richtig reguliert haben und keine Phantomzeit existiert.

Unsere Chronologie ruht auf zwei Säulen: den himmelsmechanisch definierbaren, überlieferten astronomischen Ereignissen einerseits und den von den verschiedenen Völkern in verschiedenen Zeiten benutzten Systemen der Zählung andererseits.

Die astronomischen Grundlagen der Chronologie sind einfach und kompliziert zugleich: Einfach, weil der Tag und das (Sonnen-) Jahr natürlich vorgegebene Zeiteinheiten sind, an denen sich jedes Kalendersystem zu orientieren hat. Kompliziert, weil die astronomischen Zusammenhänge zwischen diesen Einheiten nicht von Anbeginn mit der erforderlichen Genauigkeit bekannt waren. Die Geschichte unseres Kalenders mit ihren Irrtümern, falschen Annahmen und daraus resultierenden immer neuen Korrekturen verdeutlichen dieses Problem.

Vor wenigen Tagen verstarb der Astrophysiker und Moderator Dieter B. Herrmann. Er führte 28 Jahre lang die Archenhold-Sternwarte und eröffnete 1987 das Zeiss-Großplanetarium als Gründungsdirektor. 13 Jahre lang moderierte er im DDR-Fernsehen Wissenschaftssendungen, schrieb 45 Bücher, 150 wissenschaftliche und 2.000 populärwissenschaftliche Publikationen. Wir hatten die Ehre ihn vor einigen Jahren persönlich kennenzulernen, als er eine Vortragsreihe in unserem Studio hielt. Wir möchten Euch diese hier gern noch einmal zur Verfügung stellen, daher nun sein Vortrag "Die verschwundenen Jahrhunderte".

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

NuoViso Team & Partner

 
Götz
Thomas
Katrin
Julia
Norbert
Uwe
Alexander
Jan
Frank
Lars
Robert
Dominique
Charles
Thomas Schenk
Robert Fleischer
Stoner
Daniel
 

Dabei Sein

 

Du hast bereits ein Plusabo auf NuoViso?

Wenn Du bereits ein Plusabo auf NuoViso hast, kannst du hier deinen Account ganz einfach übertragen.
Mein NuoVisoPlus in NuoFlix wandeln
Vorname

Nachname

E-Mail

Passwort

Passwort Wiederholung

Ich möchte euch mit ,- € monatlich unterstützen.
2 € / Monat - Zugang zum Premiumbereich + 5,- € Spende.
PayPal
Dauerauftrag
Lastschrift
NuoFlix Newsletter abonnieren
Etwas fehlt noch. Bitte scroll nach oben und schau welche Felder rot markiert sind.
 
weiter