Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Dominique
Plus+Abo
MELDEN

Dogmen in Gesellschaft und Wissenschaft

| 16.11.2020

Unter einem Dogma versteht man laut Wikipedia „eine feststehende Definition oder eine grundlegende, normative Lehraussage, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich gilt.“ Dogmen werden von den meisten Menschen mit der Kirche assoziiert, wo bestimmte Lehren wie z. B. Marias Jungfrauengeburt, von der Kirche, egal wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich, als dogmatische Lehren nicht angezweifelt werden können. Aber auch unsere Gesellschaft, die Politik und die Wissenschaften leiden zunehmend unter Dogmen.

 

Meist sind es ziemlich kleine Gruppen, Cliquen, Kommissionen oder Lobbyisten, die ihre jeweilige zeitgemäße Meinung als Dogma und damit als „unumstößlich“ präsentieren. Mit Kritikern oder Andersdenkenden springen die Dogmatiker dabei meist nicht zimperlich um. Im besten Falle werden deren Einwände oder Kritik einfach ignoriert oder vom Tisch gewischt. In vielen Fällen haben „Irrgläubige“, die die Lehrmeinung nicht teilen, aber mit deutlich härteren Konsequenzen zu rechnen: sie werden beschimpft oder verleumdet, verlieren möglicherweise ihren Job oder finden niemanden mehr, der ihre Forschungsergebnisse veröffentlich.

 

Ein paar Beispiele gefällig?
Jahrzehntelang war die gängige Lehrmeinung, dass Christoph Kolumbus 1492 die neue Welt (Amerika) entdeckte. Deshalb wurden Indizien und Funde, dass bereits die alten Ägypter, die Phönizier, Kelten und andere Kulturen bereits vor tausenden von Jahren den Atlantik überquerten, ignoriert, bekämpft oder lächerlich gemacht. Immerhin ist heute allgemein akzeptiert, dass die Wikinger schon 500 Jahre vor Kolumbus in Amerika siedelten. Ähnlich verhält es sich mit der Besiedelung der neuen Welt. Jahrzehntelang wurde gelehrt, dass vor 12.000 Jahren die ersten Siedler über die damals passierbare Beringstraße in die Neue Welt auswanderten. Nachdem in den letzten Jahren im Amazonasgebiet zahlreiche 30.000 bis 40.000 Jahre Siedlungsreste ausgegraben wurden, ist das Dogma eigentlich vom Tisch. Nicht anders geht es in Medizin, Physik, Umweltschutz oder Politik zu. Wenn Bundeskanzlerin Merkels Lieblingswort „alternativlos“ nicht ein Dogma ist, was dann? Natürlich ist es auch falsch, denn es gibt immer eine Alternative, aber es darf nicht angezweifelt werden. Ähnliches haben wir schon bei der Flüchtlingskrise und jetzt der Coronawelle gesehen. Andersdenkende werden zunehmen als „Klimaleugner“, „Coronaleugner“ oder „Verschwörungstheoretiker“ abgekanzelt und gesellschaftlich geächtet. Unsere Verfassungsrechte, parlamentarische Diskussionen und gelebte Demokratie bleiben dabei zunehmend auf der Strecke.

 

Der Kongress „Dogmen in Gesellschaft und Wissenschaft“ präsentiert Ihnen mehrere Wissenschaftler und Forscher, deren Forschungsergebnisse sich nicht mit der aktuell vorherrschenden Lehrmeinung decken. Machen Sie sich selber ein Bild. Der Kongress ist für alle kritisch denkenden Besucher, unabhängig von ihrer Ausbildung geeignet.

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

Alle Folgen

 
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
 

Filme & Dokumentationen

 
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
 

Noch mehr Fime gibt es auf PantaRay.TV

 
 

NuoViso Team & Partner

 
Dominique
Uwe
Robert
Frank
Jan
Thomas
Götz
Thomas Schenk
Lars
Alexander
Juri
Daniel
Charles
Katrin
Robert Fleischer
Julia
Stoner
Norbert
Jascha
 

Dabei Sein

 

Du hast bereits ein Plusabo auf NuoViso?

Wenn Du bereits ein Plusabo auf NuoViso hast, kannst du hier deinen Account ganz einfach übertragen.
Mein NuoVisoPlus in NuoFlix wandeln
Vorname

Nachname

E-Mail

Passwort

Passwort Wiederholung

Ich möchte euch mit ,- € monatlich unterstützen.
2 € / Monat - Zugang zum Premiumbereich + 5,- € Spende.
PayPal
Dauerauftrag
Lastschrift
NuoFlix Newsletter abonnieren
Etwas fehlt noch. Bitte scroll nach oben und schau welche Felder rot markiert sind.
 
weiter