Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Odysee
Plus+Abo
MELDEN

Gashahn zu? - Was dann? - Energie-Dialog #1

| 10.03.2022

Die Situation in der Ukraine ist weiterhin angespannt und unsicher. In einer ähnlichen Lage befindet sich die zukünftige energiepolitische Realität Deutschlands.

Verschiedene Umfragen deuten darauf hin, dass die Mehrheit Deutschen freiwillig auf russische Energieträger verzichten würden, wenn dadurch der Druck auf Putin erhöht werden könnte.
Auf der Seite Russlands ist man sich einig, dass mittlerweile auch Sanktionen gegen Europa denkbar wären, beispielsweise über einen Stopp bereits beschlossener Gas-, Öl- oder Kohlelieferungen.
Das zukünftige Wegfallen der Energieträger aus Russland ist also nicht unmöglich, sondern stellt mittlerweile ein ernsthaftes Risiko dar.

Doch was wären die Folgen, wenn Putin den Hahn zudreht? Mit genau dieser Frage befasst sich die erste Folge des neuen Formats "Energie-Dialog" mit dem Kraftwerksingenieur und Energie-Experten Frank Hennig und dem subjektiven Studenten.

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

Alle Folgen

 
 

NuoViso Team & Partner

 
Thomas
Charles
Lars
Alexander
Juri
Jascha
Jan
Frank
Robert
Norbert
Julia
Robert Fleischer
Götz
Dominique
Katrin
Uwe
Thomas Schenk
Stoner
Daniel