Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Aron
Youtube
Plus+Abo
MELDEN

Rostock, Chemnitz, Wannseekonferenz 2.0 - Der "Kampf gegen Rechts" und die Psychologische Kriegsführung durch schleichende Narrativwechsel

| 23.01.2024

In diesem Video stelle ich die These auf, dass die fremdenfeindlichen Übergriffe in Rostock-Lichtenhagen 1992 den Startschuss zu einem breit angelegten "Kampf gegen Rechts" freigaben. Aus ursprünglich berechtigter Sorge um das Erstarken neonazistischer Strömungen heraus, wurde dieser staatliche Kampf jedoch zunehmend zu einem Werkzeug zur Bekämpfung unliebsamer Meinungen jeglicher Art. Der Begriff des Rechtsextremismus franzte an den Konturen nachweislich mehr aus und wurde schließlich auf alles Mögliche angewendet. Der Beitrag beleuchtet auch einige Ungereimtheiten bei den Vorfällen in Rostock-Lichtenhagen, geht auf mögliche verdeckte Unterwanderungstaktiken durch "Cultural Engineering" ein und hinterfragt das schleichende Aufkommen der Skinheadszene, insbesondere in Ostdeutschland. Auch die daraus resultierenden Rechtsrockbands, so wie deren Counterparts, die "Rock gegen Rechts"-Bewegungen und die allmähliche Militarisierung der Polizei, sind Gegenstand dieser kritischen Analyse.

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

Alle Folgen

 
 

NuoViso Team & Partner

 
Katrin
Lars
Dominique
Robert
Thomas Schenk
Daniel
Stoner
Charles
Jan
Aron
Julia
Norbert
Frank
Thomas
Robert Fleischer
Alexander