Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Stoner
Youtube
Odysee
Plus+Abo
MELDEN

Russland- Das alte Feindbild der Geostrategen

| 21.02.2022

Ein Gespenst geht um in Europa, das Gespenst des "bösen Russen"! Vermeintliche "Experten" zeichnen eine völlig überzogene Bedrohungslage, Medien zeigen Bilder von rollenden Panzern auf der idyllischen Ostseeinsel Gotland, Kinder haben Angst vor Putin und einem Weltkrieg. Droht Europa in die nächste Massenpsychose zu rutschen? Cui bono, wem nutzt diese Spaltung?
Objektiv betrachtet gibt es für Russland keinen vernünftigen Grund, Europa anzugreifen. Über Jahrhunderte wurden die europäisch-russischen Beziehungen von den Geostrategen vergiftet. Aus russischer Sicht wurde das Land und die orthodoxe Kultur im Laufe der Geschichte schon oft aus dem Westen angegriffen. Die Spaltung geht bis zurück in die Zeit der Kreuzzüge, als der Osten erstmals Bekanntschaft mit venezianischer Geostrategie machte. Ein Kreuzfahrerheer unter Führung des blinden Dogen Enrico Dandolo verriet seine Ideale und überfiel das christliche Konstantinopel. Damit war war das Vertrauen in die westlichen Brüder in Christi zutiefst erschüttert und ein Graben aufgerissen, der die Völker bis heute trennt.
Im Grunde lässt sich die Geschichte auf den Konflikt Seemacht vs. Kontinentalmacht runterbrechen. Es ist endlich an der Zeit, dieses alte Spiel zu verstehen und zu beenden. Zum Wohle aller Menschen.

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

Alle Folgen

 
nur im Plus+Abo
 

NuoViso Team & Partner

 
Stoner
Juri
Daniel
Uwe
Thomas
Robert Fleischer
Jan
Charles
Robert
Dominique
Alexander
Katrin
Thomas Schenk
Julia
Lars
Jascha
Norbert
Götz
Frank