Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren

Für dieses Video benötigst du ein Gold Paket.

jetzt Unterstützer werden

Du Unterstützt uns bereits? Jetzt Einloggen!

Einloggen

Somewhere Else Tomorrow

| 23.08.2023

Zwei Räder, eine Welt, und kein Geld. Zweieinhalb Jahre lang reiste Tagträumer Daniel Rintz auf zwei Rädern um die Welt, fuhr von Berlin bis nach Neuseeland, ganz ohne Geld. Seine Reise finanziert er durch Gelegenheitsjobs unterwegs. Es gab kein Team, das ihn unterstützte, keinen Sponsor und kein Budget, was ihn aus schwierigen Situationen hätte retten können. Die Verwundbarkeit, das Losgelöst-sein und die Notwendigkeit Geld zum Überleben unterwegs zu verdienen, zwang Daniel auf der 2,5-jährigen Reise, tief in unzählige fremde Kulturen und Länder einzutauchen. Diese Bedingungen erlaubten es dem Reisenden und Filmemacher einzigartige und bisher undokumentierte Erlebnisse einzufangen. Der Film erzählt von seinen vielen Abenteuern, den Herausforderungen und dem persönlichen Glück, das er auf seiner Reise durch Europa, Nordafrika, Asien und Australien gefunden hat. Diese Geschichte spricht die Gefühle an, die Generationen junger Menschen bewegen – Rastlosigkeit, Desillusion und Unverbindlichkeit. Sie erzählt vom Mut, den eigenen Träumen zu folgen und was bleibt, wenn man aufgibt, alles kontrollieren zu wollen und sich seinen Ängsten stellt. Das Ziel des Films ist zu inspirieren und zu provozieren die Welt außerhalb unserer Komfortzone zu entdecken. 

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

NuoViso Team & Partner

 
Thomas
Lars
Robert Fleischer
Katrin
Alexander
Jan
Frank
Stoner
Dominik
Aron
Dominique
Norbert
Daniel
Robert
Charles
Julia
Thomas Schenk