Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren

Für dieses Video benötigst du ein Gold Paket.

jetzt Unterstützer werden

Du Unterstützt uns bereits? Jetzt Einloggen!

Einloggen

DAS NETZ – UNABOMBER - LSD - INTERNET

| 28.02.2024

1930 erschüttert der Wiener Mathematiker Kurt Gödel mit seinen Unvollständigkeitssätzen die Grundlagen der Mathematik. Er weist nach, dass es in jedem formal-logischen System Probleme gibt, die nicht lösbar und entscheidbar sind. Die Wahrheit ist der Beweisbarkeit überlegen. 1968 arbeitet der Physiker und Ingenieur Heinz von Foerster in seinem Biological Lab an der Universität von Illinois an der Verschmelzung von digitalen und biologischen Systemen. Zwischen 1978 und 1995 erschüttert eine Serie von Bombenanschlägen die USA. Ziele der Brief- und Rohrbomben sind Manager großer Fluggesellschaften und Wissenschaftler verschiedener Eliteuniversitäten. Den Täter tauft das FBI "Unabomber", ein Computerkürzel aus "Universities" und "Airlines". 1995 verhaftet das FBI in der Wildnis Montanas den ehemaligen Mathematikprofessor Theodore J. Kaczynski als den „Unabomber“. Warum wird ein Mathematiker anscheinend zum Terroristen? Was verbindet diese Personen, Orte und Ideen zu einem Netz? Die Suche nach einer Antwort führt zurück in die 40er bis 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts, wo sich in Wissenschaft, Kunst und Technologie die Horizonte nach allen Seiten zu öffnen scheinen. Mit Kybernetik, Multimediakunst und militärischer Forschung werden die Fundamente der Moderne neu gesetzt. Das wird die Basis für heute weltweit vernetzte Maschinensysteme, die von Mathematik, Logik und binären Codes bestimmt werden. „Das Netz“ zeigt Konstrukteure, Maschinisten und Agenten dieser Systeme. Einer steigt aus, und versucht die Maschinen zu stoppen. Aber um welchen Preis.

 

Lutz Dammbecks DAS NETZ ist in seinen Enthüllungen absolut atemberaubend und erforscht die unglaublich komplexe Hintergrundgeschichte von Ted Kaczynski, dem berüchtigten Unabomber. Diese exquisit gestaltete Untersuchung der Beweggründe dieser mythischen Figur verortet ihn in einem Technologienetz des späten 20. Jahrhunderts – einem System, gegen das er sich zunehmend wehrte. Dieser aufschlussreiche Dokumentarfilm ist eine wunderbar subversive Herangehensweise an die Geschichte des Internets und kombiniert spekulativen Reisebericht und investigativen Journalismus, um gegensätzliche gegenkulturelle Reaktionen auf die kybernetische Revolution nachzuzeichnen.

 

Das Netz – Unabomber, LSD und Internet ist ein Dokumentarfilm und Buch von Lutz Dammbeck über die Entstehung des Internets und möglicher Parallelen in den Bereichen Kunst und Lebenskultur. Der Film zeigt und interviewt Personen, die an der Entwicklung von Technologien oder soziologischen Theorien beteiligt waren. Als Gegenpol wird die Entwicklung des technophoben Protagonisten Theodore Kaczynski dargestellt, der als Unabomber zahlreiche Anschläge auf technikschaffende Personen ausführte.

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

NuoViso Team & Partner

 
Katrin
Dominique
Aron
Thomas Schenk
Stoner
Daniel
Dominik
Jan
Robert Fleischer
Lars
Julia
Charles
Alexander
Thomas
Robert
Frank
Norbert