Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Gratismonat Button

Mitglied werden und uns unterstützen!

Unser Programm ist unabhängig und wird von unserer Community crowdfinanziert. Bist auch Du dabei? Die Höhe der Unterstützung bestimmst Du dabei selbst.

Nein erstmal nicht
Ja, zeig mal her
Odysee
Plus+Abo
MELDEN

Das tägliche Geschäft mit den Informationen - Aktham Suliman im NuoViso Talk

| 28.07.2017

Was ist guter Journalismus? Aktham Suliman hat eine eigene Medienthese: Früher war es so, dass man den Krieg vor lauter Schlachten nicht gesehen hat. Heute sehen wir nur noch das, an was wir glauben. Bei den Medien gibt es immer einen Sender und einen Empfänger. Dass die Sender ihre Arbeit in der Wahrnehmung Vieler nicht mehr richtig machen, liegt allerdings vor allem an uns als Empfänger.

Von einem "objektiven" Journalismus möchte Suliman auch nicht sprechen, denn alle Medienschaffenden seien auch nur Menschen. Er spricht lieber von einem "ausgewogenen" Journalismus.

Im NuoViso Talk mit Stefan Dyck berichtet der freie Journalist und Buchautor Aktham Suliman von seinen Erfahrungen mit den Medien.

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

Alle Folgen

 
 

NuoViso Team & Partner

 
Frank
Katrin
Dominik
Julia
Alexander
Charles
Norbert
Daniel
Stoner
Aron
Lars
Jan
Thomas
Robert Fleischer
Robert
Dominique
Thomas Schenk