Um NuoFlix für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung

OK
Götz
Youtube
Odysee
Plus+Abo
MELDEN

Dialog - Vorstufe zur Telepathie? - Andreas Körber und Christine Layana

| 15.08.2021

Götz Wittneben im Gespräch mit dem Musiker und Bewußtseinsforscher Andreas Körber und der Dialogikerin Christine Layana
Dialog im Dialog
Dialog ist eine ganzheitliche Form der Kommunikation, es ist eine Haltung, wie ich mit meiner Umwelt kommuniziere und kommunizieren möchte. Diese Haltung eröffnet mir und den Gesprächspartnern einen Raum. Jeder Teilnehmer ist ein Instrument, auf dem er seine eigene Symphonie spielt, der Begegnungsraum empfängt die von dem Orchester gespielte neue Symphonie , Der Begegnungsraum ist der gemeinsame geistige, Klang- und Erschaffungsraum, wo die Musik sich immer wieder neu kreieren kann, in welchem die Musiker schweigend, ja schwellgend, spielerisch, fühlend komplementieren und von einander inspirieren lassen können. Das Wesentliche, die Essenz des Gespieltem wird zum Geburtsraum der nächsten Note.
Bei einer dialogischen Kommunikation ist es ähnlich. Jeder Teilnehmer bringt seinen eigenen Raum und ist gleichzeitig sein eigener Raum. Die Begegnung mehrerer Gesprächspartner lässt einen neuen Raum entstehen, der beinhaltet, was jeder Einzelner ist und mitbringt. Es ist ein Raum, in dem jeder Teilnehmende die Möglichkeit hat, sich neu zu spüren, sich neu zu erschaffen, über sich selbst hinaus zu horchen. Es entsteht ein Austausch, weit über das Gesagte hinaus. Es ist auch das Horchen des Ungesagten. Es passiert oft, dass ein Teilnehmer mitteilt, was ein anderer denkt, fühlt. Es schöpft einen Raum des Miteinanders, wohl wissend, dass jeder ein "Theil" des Gesäumten Raums ist und damit eben ein MitHeilungs-Wall, als eine neue Kraft hervor quillt (Q-Welle, Guilde, Q-WELLNESS, KU-ELLE, C U EL LE, I see you all e'very day) und zwar in vollkommener Transparenz & Klarheit darüber; dass ohne diese individuellen Theile (=Teile in altdeutscher Schreibweise) der Raum ein ganz anderer ist.
Die Haltung der dialogischen Kommunikation wird von zwölf Eigenschaften, Qualitäten begleitet, wie z. B. die Haltung der Offenheit, als Raumöffner usf...
Wir deuten die als 12 Durch-Gänge (Zyklen) Bzw. 12 DiaMeter = Durch-Messer = 24 mal Radius = 12 Paar-Radis = 1 Dutzend = TAU-send = ein Douzend = One Thousand = 1000 = Vektor-Gleich-Gewicht = Vector-Equilibrium = Gleich-Gewicht der Faktoren = PA-RA-DIES des DIA-LOGOS = Die 12 Pfeiler der Kommunikation erwirken die 12 dialogischen Haltungen.

Weitere Informationen: https://wortkraftschwingung.net/

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

Alle Folgen

 
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
 

Nuo Family

 
Jan
Daniel
Götz
Julia
Katrin
Lars
Dominique
Charles
Robert Fleischer
Uwe
Stoner
Frank
Thomas Schenk
Thomas
Juri
Robert