Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Gratismonat Button

Mitglied werden und uns unterstützen!

Unser Programm ist unabhängig und wird von unserer Community crowdfinanziert. Bist auch Du dabei? Die Höhe der Unterstützung bestimmst Du dabei selbst.

Nein erstmal nicht
Ja, zeig mal her
Frank
Youtube
Odysee
Plus+Abo
MELDEN

Ein philosophisches Lagebild unserer Zeit - BarCode mit Wätzold Plaum & Michael Andrick

| 28.05.2023

In diesem philosophischen Barcode geht es um den Versuch einer historisch-philosophischen Einordnung unserer überkomplexen, ja verwirrenden Zeit. Die Philosophen Michael Andrick (Erfolgsleere) und Wätzold Plaum (Das Manifest der Radikalen Mitte) analysieren gemeinsam, wieso unser System derart unter Spannung steht. Selbstverständlichste Äußerungen sind heute angstbesetzt, viele Bürger ziehen sich in den privaten Raum zurück, man bleibt „unter sich“.
Anhand großer globaler Agenden (Corona, Klima, Gender, Migration) scheinen die Massen gesteuert, gespalten und zersetzt zu werden.
Die Debattenkultur befindet sich ebenso im freien Fall, wie die „Demokratie“, wenn man noch von einer solchen sprechen kann. Eins ist klar: wir befinden uns in einem gigantischen Transformationsprozess. Was sind dessen Merkmale? Wo lauern Gefahren und wo Chancen?
Neben vielen interessanten Gedanken und Lösungsansätzen, die dieses Gespräch hervorbringt, können sich die beiden Philosophen auch auf eine Devise einigen: „Wir lassen uns nicht einschüchtern“.

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

Alle Folgen

 
 

NuoViso Team & Partner

 
Norbert
Robert
Julia
Thomas
Charles
Daniel
Dominique
Robert Fleischer
Stoner
Aron
Katrin
Dominik
Frank
Jan
Thomas Schenk
Alexander
Lars