Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Charles
Youtube
Plus+Abo
MELDEN

Hybrider Krieg Teil 2: Im Gespräch mit Frank Köstler

| 06.02.2022

In dieser Sendung diskutiere ich gemeinsam mit Frank Köstler, verschiedene Methoden, „Waffen“ und Strategien der hybriden Kriegsführung. Befinden wir uns längst in einem hybriden Krieg und haben es nicht bemerkt, weil unsere durch Framing, Manipulation und Propaganda erstellte Innenwelt nicht deckungsgleich ist mit dem kriegerischen Geschehen um uns herum? Innere Kriegsbilder prägen unser Verständnis von Krieg. Wir meinen zu wissen, was Krieg ist. Diese Bilder wurden über Generationen massenmedial durch Spielfilme und Fernsehen in die Köpfe eingestrahlt. Sind diese Vorstellungen mit der heutigen Form moderner Kriege vergleichbar? Helfen oder hindern sie uns, Krieg zu erkennen? Das berühmte Zitat: „Stell Dir mal vor es ist Krieg und keiner geht hin“ Müsste heute heißen: „Stell dir mal vor es ist Krieg und keiner bemerkt ihn." Dieser erste Teil zum Thema hat folgende Grundidee: Krieg mag immer andere Waffen, Formen, neue Techniken hervorbringen, aber seine hintergründigen Raster von Gewalt, List, Tücke, Täuschung, Zwang, Ängstigung, Brutalität, Drill und viele mehr bleiben gleich. Wir sind bereits inmitten einer neuerlichen Gewaltspirale, die keinerlei Kompromiss kennt, wo keiner der Beteiligten nachgeben kann, die bis zuletzt ausgespielt wird: Alles oder Nichts. Es ist Krieg – die Superreichen gegen das Volk.

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

Alle Folgen

 
 

NuoViso Team & Partner

 
Stoner
Norbert
Daniel
Robert Fleischer
Charles
Jan
Thomas Schenk
Götz
Katrin
Juri
Frank
Julia
Lars
Dominique
Robert
Jascha
Thomas
Alexander
Uwe