Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Robert
Youtube
Odysee
Plus+Abo
MELDEN

John McCain - Der letzte Held?

| 29.07.2018

Ein altes lateinisches Sprichwort sagt: De mortuis nihil nisi bene. Und auf Deutsch heißt das so viel wie: Über die Toten nichts außer Gutes. Nun, das würde ich ja gerne tun, aber wenn wir über den gerade verstorbenen US-Senator John McCain reden wollen, wird es mit diesem Vorsatz echt schwierig. Aber lassen wir erst mal unsere Hochleistungsmedien zu Wort kommen, die sich in ihren Kommentaren geradezu überschlagen haben. Im Titel des Spiegels war zu lesen: „John McCain. Der letzte Held.“ Und das Springer-Blatt Die Welt hat sein großes Vermächtnis beschworen und dass die Politik dringend wieder den Anstand brauche, so wie er von dem „Kriegshelden und Parteirebellen“ McCain verkörpert wurde. Zu diesen Meldungen passt natürlich gut, dass die NATO ihr fast ein Milliarden Euro teures neues Hauptquartier in Brüssel nach McCain benennen will, denn laut CNN hätten nur wenige Menschen die Werte der NATO so gut verkörpert wie er. Den Vogel abgeschossen hat aber die Washington Post. Dort war zu lesen, dass der Name McCain überall in der Welt mit Freiheit und Demokratie verbunden sei, und er sich begeistert und unermüdlich für die Menschenrechte eingesetzt habe. Ziemlich beeindruckend, könnte man jetzt denken, oder?.

Wer war also dieser Mann, der am 25. August 2018 im Alter von fast 82 Jahren verstorben ist? Nun, zum einen war er ein berühmter US-Politiker, der für Jahrzehnte die Politik in den USA maßgeblich mit bestimmt hat. Von 1987 an war er Senator in Arizona, er kandidierte zwei mal für das Amt des US-Präsidenten, wobei er im Jahr 2000 in den Vorwahlen gegen George W. Bush unterlag und dann im Jahr 2008 als Gegenkandidat der Republikaner gegen Barak Obama verlor. Er war Berufssoldat und Navy Pilot, und er war jahrelang Kriegsgefangener in Nordvietnam. Was in aber wohl am meisten auszeichnete, war sein Ruf als fanatischer Kämpfer für die Vormachtstellung der USA. „America First“ war sozusagen die DNA, die sein ganzes politisches Leben durchzog und egal um welchen US-Krieg es ging, an vorderster Front dieser Interventionen und Kampagnen, wie es so schön heißt, da war McCain zu finden.

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

Alle Folgen

 
 

Achtung! Buch! - Im Gespräch mit dem Autor

 
 

NuoViso Team & Partner

 
Robert Fleischer
Katrin
Frank
Jan
Uwe
Thomas
Alexander
Norbert
Charles
Lars
Daniel
Robert
Stoner
Julia
Dominique
Götz
Thomas Schenk
 

Dabei Sein

 

Du hast bereits ein Plusabo auf NuoViso?

Wenn Du bereits ein Plusabo auf NuoViso hast, kannst du hier deinen Account ganz einfach übertragen.
Mein NuoVisoPlus in NuoFlix wandeln
Vorname

Nachname

E-Mail

Passwort

Passwort Wiederholung

Ich möchte euch mit ,- € monatlich unterstützen.
2 € / Monat - Zugang zum Premiumbereich + 5,- € Spende.
PayPal
Dauerauftrag
Lastschrift
NuoFlix Newsletter abonnieren
Etwas fehlt noch. Bitte scroll nach oben und schau welche Felder rot markiert sind.
 
weiter