Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Youtube
Plus+Abo
MELDEN

Über die Anfänge der Digitalisierung - Im Gespräch mit Lutz Dammbeck

| 10.02.2024

Lutz Dammbeck stellt sich in seinem Film "Das Netz" die Frage, woher eigentlich der Gedanke herkommt, der Mensch sei wie eine Maschine, welche man nur nachzubauen brauche, um einen besseren Menschen zu schaffen. Was sich bereits in den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts bei den sogenannten "MACY" Konferenzen als Gedankensppiele ergab, ebnete den Weg für eine vollständige Digitalisierung der Welt, gefolgt von der "künstlichen Intelligenz" und gipfelt nun in der Vollendung einer transhumanistischen Idee des perfekten Menschen, der seine Individualität vollständig verliert und Kollektiv aufzugehen hat.

Im Gespräch mit Filmemacher Lutz Dammbeck erfahren wir über die anfänglichen Recherchen zu dem Film "Das Netz" für welchen er neben bekannten Befürwortern der Digitalisierung wie John Brockman auch Technologie-Kritiker Ted Kaczinsky interviewte, der bis zu seinem Lebensende im Jahr 2023 als verurteilter Massenmörder im Gefängnis verbrachte.

Lutz Dammbecks DAS NETZ ist in seinen Enthüllungen absolut atemberaubend und erforscht die unglaublich komplexe Hintergrundgeschichte von Ted Kaczynski, dem berüchtigten Unabomber. Diese exquisit gestaltete Untersuchung der Beweggründe dieser mythischen Figur verortet ihn in einem Technologienetz des späten 20. Jahrhunderts – einem System, gegen das er sich zunehmend wehrte. Dieser aufschlussreiche Dokumentarfilm ist eine wunderbar subversive Herangehensweise an die Geschichte des Internets und kombiniert spekulativen Reisebericht und investigativen Journalismus, um gegensätzliche gegenkulturelle Reaktionen auf die kybernetische Revolution nachzuzeichnen.

Das Netz – Unabomber, LSD und Internet ist ein Dokumentarfilm und Buch von Lutz Dammbeck über die Entstehung des Internets und möglicher Parallelen in den Bereichen Kunst und Lebenskultur. Der Film zeigt und interviewt Personen, die an der Entwicklung von Technologien oder soziologischen Theorien beteiligt waren. Als Gegenpol wird die Entwicklung des technophoben Protagonisten Theodore Kaczynski dargestellt, der als Unabomber zahlreiche Anschläge auf technikschaffende Personen ausführte.

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

Alle Folgen

 
 

NuoViso Team & Partner

 
Aron
Thomas
Dominik
Daniel
Alexander
Katrin
Stoner
Robert Fleischer
Lars
Frank
Thomas Schenk
Charles
Julia
Jan
Dominique
Robert
Norbert