Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Gratismonat Button

Mitglied werden und uns unterstützen!

Unser Programm ist unabhängig und wird von unserer Community crowdfinanziert. Bist auch Du dabei? Die Höhe der Unterstützung bestimmst Du dabei selbst.

Nein erstmal nicht
Ja, zeig mal her
Stoner
Youtube
Odysee
Plus+Abo
MELDEN

Mensch über Natur - Die faustischen Ideologien des 21. Jahrhunderts

| 07.09.2022

Die Zeiten werden immer verrückter. Verrückt im eigentlichen Wortsinne, etwas ist aus der Mitte verrückt, das Gleichgewicht ist durcheinander geraten. Die aktuellen Debatten um sogenannte Woke-Themen progressiver Vordenker spiegeln diese bedenkliche Entwicklung wider. Die Hopi nannten so einen Zustand Koyaanisqatsi.

An der Berliner Humboldt-Universität wurde kürzlich der Vortrag einer Biologin gecanceled, weil die wissenschaftliche Erkenntnis einer zweigeschlechtlichen Natur als transfeindlich eingestuft wird. Die Soziologie wird über die Biologie gestellt, offensichtlicher kann eine Entfremdung des Menschen von der Natur kaum sein.

In den Alpen kamen kürzlich bei einem Gletscherabbruch einige Bergsteiger ums Leben. Als Ursache wird ohne weiteres Nachdenken schnell der Klimawandel genannt, der die Gletscher "Sterben" lässt. Doch war seit der letzten Eiszeit die Größe der Gletscher immer schwankend. Funde von Pflanzenresten und Bäumen im Vorfeld schmelzender Gletscher belegen, dass die Baumgrenze mal viel höher war als heute und das Klima somit deutlich milder.

Es ist die ehrenvolle Aufgabe der Jugend Veränderungen und Verbesserungen einzuforden. Doch droht sich die jugendliche Energie in Luftschlössern wie Klimapolitik und Transhumanismus zu verflüchtigen, anstatt echte, irdische Herausforderungen anzugehen. Umweltschutz, Frauenrechte, Energie, ganzheitliche Landwirtschaft und ein Wirtschaftssystem zu erschaffen, welches allen Menschen die Perspektive eines würdevollen Lebens bietet, das scheinen mir die dringlichsten Aufgaben des 21. Jahrhunderts zu sein.

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

Alle Folgen

 
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
nur im Plus+Abo
 

NuoViso Team & Partner

 
Thomas
Frank
Dominik
Robert Fleischer
Stoner
Charles
Alexander
Daniel
Norbert
Jan
Lars
Julia
Dominique
Robert
Thomas Schenk
Aron
Katrin