Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Lars
Youtube
Odysee
Plus+Abo
MELDEN

Mythen und Megalithen in Sachsen Anhalt - und warum dort der Riese Goliath sein Grab haben soll

| 15.08.2022

Überall auf der Welt findet sich Megalithbauten der Vorzeit, über die praktisch immer auch Sagen und Legenden kursieren. Nicht anders in Sachsen-Anhalt, wo sogar eine "Dolmengöttin" steht. Und selbst der biblische Riese Goliath soll dort sein Grab gefunden haben.
Kürzlich war ich in Braunsbedra am wundervollen Geiseltalsee zu einem erneuten Schilfboot-Segel-Training mit dem Team von ABORA um Dr. Dominique Görlitz. Segeln wie in der Steinzeit mit anschließendem NuoViso-ABORA-Kongress. Passend dazu ließ ich mir nicht die Gelegenheit nehmen, an einem freien Nachmittag für Euch eine nahe Megalithanlage zu besuchen. Die "Dolmengöttin von Langeneichstädt" an dem dortigen Großsteingrab. Bis zu 5600 Jahre ist die Anlage alt und wurde erst 1987 durch Zufall entdeckt.
Und auch hier in Sachsen-Anhalt überliefert man sich seltsame und kuriose Sagen und Legenden aus einer fernen Vergangenheit. Von seltsamen tanzenden Feen und Wesen, die Kinder von Menschenfrauen rauben. Selbst der Riese Golitah sei angeblich hier beerdigt worden. Von solchen Stätten und Sagen berichte ich Euch in diesem VideoÜberall auf der Welt findet sich Megalithbauten der Vorzeit, über die praktisch immer auch Sagen und Legenden kursieren. Nicht anders in Sachsen-Anhalt, wo sogar eine "Dolmengöttin" steht. Und selbst der biblische Riese Goliath soll dort sein Grab gefunden haben.
Kürzlich war ich in Braunsbedra am wundervollen Geiseltalsee zu einem erneuten Schilfboot-Segel-Training mit dem Team von ABORA um Dr. Dominique Görlitz. Segeln wie in der Steinzeit mit anschließendem NuoViso-ABORA-Kongress. Passend dazu ließ ich mir nicht die Gelegenheit nehmen, an einem freien Nachmittag für Euch eine nahe Megalithanlage zu besuchen. Die "Dolmengöttin von Langeneichstädt" an dem dortigen Großsteingrab. Bis zu 5600 Jahre ist die Anlage alt und wurde erst 1987 durch Zufall entdeckt.
Und auch hier in Sachsen-Anhalt überliefert man sich seltsame und kuriose Sagen und Legenden aus einer fernen Vergangenheit. Von seltsamen tanzenden Feen und Wesen, die Kinder von Menschenfrauen rauben. Selbst der Riese Golitah sei angeblich hier beerdigt worden. Von solchen Stätten und Sagen berichte ich Euch in diesem Video

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

Alle Folgen

 
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
ab bronze
 

NuoViso Team & Partner

 
Julia
Dominique
Lars
Daniel
Norbert
Jan
Aron
Stoner
Thomas
Thomas Schenk
Robert
Frank
Charles
Robert Fleischer
Katrin
Dominik
Alexander