Ja, wir nutzen Cookies

Aber nur ganz wenige, damit diese Webseite funktioniert.


essenzielle Cookies

Hier sind alle technisch notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Diese können nicht deaktiviert werden.

nicht essenzielle Cookies

Hier sind alle nicht notwendigen Cookies die für den Betrieb der Webseite nicht benötigt werden.


Ablehnen
Auswahl Akzeptieren
Gratismonat Button

Mitglied werden und uns unterstützen!

Unser Programm ist unabhängig und wird von unserer Community crowdfinanziert. Bist auch Du dabei? Die Höhe der Unterstützung bestimmst Du dabei selbst.

Nein erstmal nicht
Ja, zeig mal her
Stoner
Youtube
Odysee
Plus+Abo
MELDEN

Unendliches Leben möglich? Kryonik und Biostase

| 27.08.2022

Vor 55 Jahren wurde James Bedford als erster Mensch in den Zustand der Biostase gebracht und kryokonserviert. Dies geschieht kurz nach dem Tod eines Menschen. Die Hoffnung beruht darauf, dass es zukünftig einen medizinischen Fortschritt gibt, der die Körper wieder "auftaut", wiederbeleben kann und eine Heilung der Todesursache erfolgt. Ob dies gelingt, darf bezweifelt werden, insbesondere bei vor Jahrzehnten eingefrorenen Menschen. Mittlerweile gibt es aber auch viele Fortschritte beim Prozess der Kryokonservierung, welche zumindest die Phase einer möglichen Reanimation erfolgreich gestalten könnten. Dennoch ergeben sich viele moralische und ethische Fragen aus dieser Art von Wissenschaft.

Kommentare

Um Beiträge zu kommentieren, bitte einloggen.

Reload
 

Alle Folgen

 
 

NuoViso Team & Partner

 
Julia
Daniel
Stoner
Robert
Lars
Charles
Thomas
Robert Fleischer
Aron
Jan
Alexander
Dominik
Dominique
Thomas Schenk
Katrin
Norbert
Frank